Das Lernen lernen

Die Fähigkeit zu Lernen muss genau so erlernt werden, wie jede andere Fähigkeit. Leider wird ein gutes Lernverhalten in der Schule nicht gelehrt, sondern von Anfang an vorausgesetzt. Im Laufe der Jahre findet man irgendwie seinen eigenen Weg oder man “macht es halt irgendwie”.
Dabei ist es gar nicht schwer, ein gutes Lernverhalten zu entwickeln und mit den entsprechenden Kompetenzen entspannt und effektiv die eigenen Lernaufgaben anzugehen. Je früher die Fähigkeit gut zu lernen, entwickelt wird, desto mehr Spaß wird lernen machen – in der Schule, im Studium oder im Arbeitsleben!

Grüne Farbe Stroke
Menci 100.jpg

Foto: Denise Bachmann

Du möchtest gerne, dass ich eines oder mehrere dieser Themen mit deinem Kind angehe?

Die Lerntrainings können sowohl als Einzel- als auch als Gruppentraining (z.B. an Schulen) gebucht werden.

Alle Techniken und Methoden werden bis zum nächsten Termin in der Realität geübt und angewendet. In der darauf folgenden Woche wird der Erfolg reflektiert und die Anwendung gegebenenfalls angepasst und erneut praktisch umgesetzt.

Thema Lerntechniken

Hier bekommt das Kind Methoden und Techniken an die Hand, mit

denen es sich den Schulstoff

  • besser merken kann  

  • so aufarbeiten kann, dass alle Sinne angesprochen werden

  • visualisieren kann

  • mit Spaß & Bewegung aneignen kann

Alphabet

Thema Prüfungskompetenz

Hier erfährt dein Kind wie Prüfungsstress bzw. -angst entsteht und wie es sich

helfen kann, diesen zu vermeiden. Wir erarbeiten zusammen  

  • warum Stress im Kopf beginnt  

  • durch welche konkreten Übungen die Ängste gemindert werden können

  • Praktisches rund um die Prüfungssituation selbst

Trophäe

Thema Lernorganisation

Nach dem Training hat dein Kind eine Arbeitsweise und -umgebung

geschaffen, die ihm/ihr helfen wird

  • den Lernprozess besser zu strukturieren

  • bereits die Schulzeit effizient zu nutzen

  • erfolgreicher und schneller zu lernen 

  • das Gehirn als Helfer einzusetzen

Wecker

Thema Motivation

Nach diesem Workshop hat dein Kind Methoden an der Hand, die ihm

zum Lernen und den Hausaufgaben motivieren. Wir erarbeiten zusammen

  • wo Motivation herkommt und was dein Kind ganz speziell motiviert

  • wie dein Kind den inneren Schweinehund besiegen lernt

  • warum Rituale helfen und welche genau deinem Kind gut tun

  • was Ziele mit all dem zu tun haben

Fahrrad

Thema Konzentration

Nach diesem Training hat dein Kind gelernt, sich besser auf

seinen Schulstoff zu konzentrieren.

Wir erarbeiten zusammen

  • was der Einsatz von gekonnten Pausen bewirken kann 

  • welche Konzentrationshindernisse genau deinem Kind zu schaffen machen

  • wie dein Kind seine spezifischen Ablenkungen besser in den Griff bekommt

  • welche Methoden es trainieren kann, um konzentrierte Lernsituationen zu erzeugen

Dieses Training ist für Kinder geeignet, bei denen mit Tipps, Tricks und anwendungsbezogenen Übungen einem durchschnittlichen Ausmaß an unkonzentriertem Arbeiten entgegengewirkt werden soll.

Findest du dein Kind bei folgender Beschreibung wieder, dann empfehle ich eher ein Training mit verstärkten Elementen des Marburger Konzentrationstrainings:

 

Dein Kind:

  • ist nicht in der Lage, Ablenkungen abzuwehren und Störreizen zu widerstehen

  • bleibt nicht lange bei der Aufgabenstellung, fängt immer wieder etwas Neues an und gibt bei Fehlern frustriert auf

  • ist außerordentlich impulsiv: hat Schwierigkeiten, abzuwarten, handelt, ohne Nachzudenken und hat einen ausgeprägten Rededrang, ist schwer zu kontrollieren und zu disziplinieren 

oder:

  • ist eher verträumt und unorganisiert: kann seine Arbeitsmaterialien nicht zusammenhalten und weiß oft nicht, welche Aufgabe bearbeitet wird, braucht sehr lange, um mit einer Aufgabe zu beginnen, macht Flüchtigkeitsfehler, ist in der Regel am Ende der Stunde nicht fertig

Brille
Grüne Farbe Stroke

Das MKT für Schulkinder verfolgt mehrere Zielsetzungen:

  • Erhöhung der Selbststeuerung und Selbständigkeit

  • planvolles, systematisches Bearbeiten von Aufgaben

  • reflexiver Arbeitsstil statt impulsivem Vorgehen

  • vernünftiger Umgang mit Fehlern